Winfried Weigelt

Geboren wurde ich am 5. September 1948 in Waldenburg/Schlesien.
Seit 1958 wohne ich mit meiner Familie in Frickingen, im Hinterland vom Bodensee,  also ganz im Süden von Deutschland. Ich bin seit 1971 verheiratet, habe 2 Kinder und 3 Enkelkinder.
Hier im Süden ist meine Heimat. In Schlesien bin ich zwar geboren, aber hier bin ich aufgewachsen und hier wohne ich noch heute, gerne und mit meinem ganzen Herzen.

Ende 2005 beendete ich meine berufliche Laufbahn als Exportleiter in einem großen Industrie – Unternehmen und ging in den vorgezogenen Ruhestand.
Berufsbedingt musste ich meine Hobbys wie Sport und Musik drastisch reduzieren, ja über ein Jahrzehnt total abmelden.
Erst 2006 tastete ich mich wieder an meine Hobbys ran und begann wieder aktiv zu musizieren.
Daneben leite ich, mit Unterstützung engagierter Menschen, eine Bürgerselbsthilfe Organisation, in meinem Heimatort.
Neben diesen Aktivitäten betreibe ich etwas Genealogie in dem ich die Ahnen unserer Familien versuche aufzuspüren.

Es bleibt die Frage, ja und das Schreiben? wie kam ich dazu?
Es ist keinesfalls so, dass ich bereits im Kindergarten wusste, dass ich einmal Bücher verfassen würde. Wohl bin ich sehr kreativ, ideenreich, neugierig und aufgeschlossen. Nehme auch viel auf, was so alles um mich herum geschieht.
Ich bin, so sehen es auch einige Leute, wohl auch ein guter Erzähler und mit viel Fantasie ausgestattet.
Alles gute Voraussetzungen um zu schreiben.
Aber Bücher zu schreiben, nein auf diese Idee kam ich erst, als ich mein aktives Berufsleben beendete und das Hamsterrad, welches mich beruflich immerhin in über 50 Länder und mehr als 280 Städte führte, verließ.
Und das kam so:
Ich erwischte mich immer dabei, wenn ich gefragt oder auch nicht gefragt wurde wie ich es ohne meine „geliebte Firma“ aushalten würde, dass ich immer mehr beantwortete als ich überhaupt gefragt wurde.
So hörte ich immer wieder den Hinweis, schreib ein Buch darüber, in dir stecken so viele Erlebnisse, so viele Abenteuer und Geschichten.
Das war dann der Auslöser für das erste Buch.
So einfach. Und es tat mir richtig gut. Ich sortierte meine Unterlagen und Gedanken und begann alles zu Papier zu bringen.
Nach rund einem Jahr war das Manuskript fertig und ich fand in Persimplex, Schwerin, einen Verlag, der das Manuskript übernahm.
Einmal Blut geleckt machte ich weiter. Inzwischen sind es drei Bücher. Das vierte und vermutlich nicht Letzte, ist im „Entstehen“.
Inhaltlich könnten die bisherigen Werke unterschiedlicher nicht sein, haben aber alle eines gemeinsam, sie sind Teil meines Lebens, welches ich durch meine Bücher ein wenig mit meinen Lesern teile.
Meine Texte stehen also immer für das reale Leben, für mein Leben. Es sind keine fiktiven Geschichten.
Ich habe sehr viel erlebt, ich habe sehr viel Freude genossen, ich musste sehr viel Leid ertragen, ich habe verzeihen gelernt, ich habe Fehler gemacht.
Man hat mir weh getan, man hat mich gekränkt, man hat mir verziehen, man hat es gut mit mir gemeint.
Sie finden alles in meinen biografischen Erzählungen.
Ich denke dass ich nicht der erste und einzige bin der meint „das Leben schreibt immer die besten Geschichten“ und wenn sie auch noch wahr sind…….
Über Eintragungen in mein Gästebuch freue ich mich.

Winfried Weigelt – Die Autorenseite

Die Autorenseite von Winfried Weigelt ist online!

buecher