sterb(l)ich

Was wäre, wenn dein Leben bald vorbei sein soll, obwohl du erst am Anfang stehst? Wie gehst du mit dieser Gewissheit um? Wie reagiert deine große Liebe darauf?
Annika Benders erhält die erschütternde Diagnose ‚Bauchspeicheldrüsenkrebs‘ und erfährt, dass sie in voraussichtlich drei Monaten sterben wird. Statt auf den Tod zu warten, genießt sie mit ihrem Mann Michael die verbleibende Zeit.
Der Tag ihres Todes ist für Annika jedoch nicht der letzte Tag in ihrem “Leben”, da sie ihren Mann noch nicht verlassen möchte.
Auf ihrer eigenen Beerdigung wird sie von Süleyman Cemsi angesprochen. Zögerlich entwickelt sich zwischen den beiden eine Freundschaft. So unterschiedlich ihre beiden Kulturen sind, im Tod sind sie gleich. Jeder muss lernen, die Lebenden loszulassen.
Dieser Roman, erzählt aus der Perspektive von Annika und geht sehr feinfühlig mit dem Thema Tod um. Trotz des ernsten Hintergrundes ist er voller liebevollem Humor, aber auch emotionalem Tiefgang.

 

Autor M.C. Steinweg
Verlag Books on Demand
Seitenzahl 184

Ich möchte dieses Buch lesen



Durchschnittliche Bewertung