Möllner Zeiten

“Möllner Zeiten” ist ein historischer Roman über die Möllner Stadtgeschichte vom Ende des 12. bis zum Ende des 19. Jahrhunderts.
In 28 Kapiteln geht es durch die Stadtgeschichte in der sich wie ein roter Faden die Geschichte einer fiktive Familie zieht. In den einzelnen Kapiteln werden wahre Ereignisse behandelt, die von Schlachten, Stadtbelagerungen, Kriege, Stadtbrände, Epidemien, Hexenprozeße, der Tod des Till Eulenspiegels der dort begraben liegt und anderen Geschichten handeln. Auch die Liebe kommt nicht zu kurz. Es ist ein kurzatmiger Roman, der sich gut liest.
In sechs Jahren intensivster Recherche in den Archiven ist dabei ein äußerst interessantes Buch entstanden. Die Möllner Stadtgeschichte wird äußerst lebhaft widergespiegelt.

 

Autor Michael Aulfinger
Verlag neobooks
Seitenzahl

Ich möchte dieses Buch lesen



Durchschnittliche Bewertung