Jill Noll

Ich bin wohl eher eine untypische Autorin. Denn ich habe nicht, wie die meisten anderen Autoren, schon immer geschrieben. Ich hatte auch nie den Plan, irgendwann einmal ein Buch zu schreiben. Doch eines Nachts überkam mich ein Traum, der mich unheimlich gefesselt und mitgenommen hat. Kaum war ich morgens aufgewacht, wusste ich: Das muss ich aufschreiben. Und so begann mein Autorendasein. Sofort habe ich aufgeschrieben, was mir von dem Traum in Erinnerung geblieben war. Ich habe mich sogar so intensiv damit beschäftigt, dass ich ihn in der darauffolgenden Nacht weiterträumte.
Während ich dabei war, die Geschichte, die in meinem Kopf herumgeisterte, zu strukturieren und weiterzuspinnen, habe ich mich außerdem mit dem Schreiben an sich beschäftigt. Damit, wie man einen guten ersten Satz schreibt, wie man Spannung aufbaut, wie man Charaktere und ihre Gefühle darstellt. Und all das und noch vieles mehr ist in diese Geschichte – meine Erste überhaupt – eingeflossen. 
Diesen einen Traum, der alles veränderte, hatte ich knapp zwei Jahre vor der Veröffentlichung meines Debuts „Zwischenwelt – Die Welt zerbricht“. Jetzt ist mein Urban-Fantasy Roman draußen, und ich wünsche mir nichts lieber, als mich sofort an das nächste Buch zu setzen. Seit ich nun erst einmal mit dem Schreiben angefangen habe, gibt es für mich kein Halten mehr. Ich schreibe wann und wo ich kann. Sei es zu Hause auf dem Sofa, in der Bahn, hinten auf einem Roller, während mein Schatz durch die Straßen Thailands kurvt, oder auf einem Speed Boot. Es hat mich völlig gepackt und ich denke nicht, dass ich jemals wieder damit aufhören kann und möchte. 
Seit diesem einen Traum habe ich unzählige weitere Ideen für weitere Geschichten gehabt – die meisten davon tatsächlich ebenfalls in meinen Träumen. Fast alle dieser Ideen sind im Fantasy-Bereich anzusiedeln, aber wie einige Rezensenten von Zwischenwelt sagten, auch etwas für diejenigen, die eigentlich kein Fantasy lesen. 

Auf meiner Website (http://jillschreibteinbuch.de/) informiere ich regelmäßig über meine aktuellen Projekte und das Schreiben selbst. Schaut gern einmal vorbei – ich würd mich freuen ☺

Ihr findet mich außerdem auf
:

Instagram
Facebook
Twitter

Besucht mich gern und quatscht / schreibt mich einfach mal an.

Ich freu mich auf euch ☺