Die Jagd nach dem Inkaschatz

Als der polnische Politiker Benesz nach seinem mysteriösen Tod eine antike Adoptionsurkunde mit Verbindunge zu den mächtigen Inkas des alten perus hinterlässt, ahnt niemand, dass damit die Jagd nach ihren unvorstellbaren Schätzen eröffnet wird. Auch nicht der Reiseschriftsteller Roger Peters, der guter Dinge ein Kreuzfahrtschiff mit dem Ziel Südamerika betritt. Roger versucht das Rätsel umd die Urkunde zu lösen und gerät dabei immer tiefer in die Machenschaften einer Bande von skrupellosen Grabräubern und deren Hintermänner. Dabei ist nicht jeder der vorgibt ein Freund zu sein, auch tatsächlich einer. Ein spannender Abenteuerroman mit gut recherchiertem geschichtlichem Hintergrund

 

Autor Peter Splitt
Verlag  Friedrich-Maerker-Verlag
Seitenzahl  241

Ich möchte dieses Buch lesen



Durchschnittliche Bewertung