Amanda Koch

Amanda Koch

Autorenbiografie

Die Kinder- und Jugendbuchautorin Amanda Koch begann nach Studium und beruflichen Abstechern 2004 wieder mit dem Schreiben. Neben journalistischen Beiträgen für den Familienratgeber „Baby Kind Familie“, erschien 2010 ihr erstes Kinderbuch „Geschichten aus Drafeenien“ im eigenen familia Verlag.
Das Schreiben nahm fortan eine ständig stärker werdende Bedeutung in ihrem Leben ein. Vor allem die Geheimnisse um die sagenumwobene Insel Avalon und die keltische Anderswelt beeinflussten die Autorin. 2013 erschien ihr Debütroman „Die Prophezeiung“ im fehu-Fantasy Imprint des Verlages. Das erste Buch der Trilogie „Die Wächter von Avalon“.
Seit ihrem Debüt widmet sich Amanda Koch ausschließlich dem Schreiben. Im März 2014 wurden „Der Fluch des Suadus“ und im Folgejahr „Die Legende von Ýr“ der Trilogie veröffentlicht.
Neben den Romanen erschienen weitere Titel im familia Verlag: „Der Zauber unter der Sonne – Wie Eóin den Frühling fand“ (2015), „Der Zauber unter der Sonne – Kyra und das Geheimnis des Meeres“ (2015) sowie das Kinderwissensbuch „Sternenwelt – Auf der Suche nach dem Platz am Himmel“ (2015). Neben den Kinderbüchern veröffentlichte die Autorin ebenfalls im fehu-Fantasy Imprint ihre erste fantastische Erzählung „Das Amulett der goldenen Flammen“ (2016).
2017 erscheint ihr neuer Roman „Ildathach – Jenseits des Vergessens“.
In all ihren Romanen und Geschichten zeigt die Autorin, wie wichtig es ist, in Achtsamkeit und tiefer Bewusstheit zu leben, und sich den Sinnfragen des Lebens zu stellen. Neben dem Schreiben widmet sich Amanda Koch der Leseförderung von Kindern und Jugendlichen. Sie ist ehrenamtliche Lesepatin und unterstützt in verschiedenen Hilfsprojekten Familien in Deutschland und im Ausland.

 

buecher