2033

„Es ist nicht unsere Aufgabe das System zu hinterfragen, sondern darüber zu schreiben. (…)“ Deutschland im Jahr 2033: Niemals hätte Melissa damit gerechnet, ihre Jugendliebe wiederzutreffen, schon gar nicht bei der Flucht vor den Bloodhounds, doch dann passiert genau das. Ohne zu zögern, nimmt sie den verzweifelten Ibo bei sich auf. Die Gefühle flammen wieder auf, aber Zukunftsängste und Sorgen um seine verschwundene Familie überschatten das junge Glück und stellen es auf eine harte Probe. Willkürliche Verhaftungen und tödliche „Unfälle“ deuten daraufhin, dass dem Land ein neuer Holocaust bevorsteht. Mit Ibo an ihrer Seite beginnt der Wettlauf gegen die Zeit, doch als Moslem in einer Welt voller Hass muss er um sein Leben fürchten. Werden sie es schaffen, oder treiben blinder Hass und Wut die Gesellschaft dazu, die Fehler des letzten Jahrhunderts zu wiederholen? Eine spannende Dystopie mit einem Hauch Romantik.

 

Autor  Lar Sanders
Verlag  CreateSpace Independent Publishing Platform
Seitenzahl  200

 

Ich möchte dieses Buch lesen



Durchschnittliche Bewertung